Quaryat Dillar, Granada

Lage und Klima

„Quaryat Dillar“ bedeutet „Dorf Dílar“, der alte Name, den die Familie Velasco Gil für ihre Ölmühle gewählt hat, weist auf eine langjährige Tradition hin, in der in der Sierra Nevada in der Nähe der Ansiedlung Dílar die Produktion von Olivenöl steht. Die Mühle steht auf einer Höhe von ca. 1200 m, zur einen Seite die hohen Gipfel der Sierra Nevada, zur anderen, zu ihren Füßen, die Stadt Granada. Hier herrscht ein eher kontinentales Klima mit sehr heißen Sommern, frostig kalten Wintern und insgesamt hohen Temperaturunterschieden.

Die Mühle

Die beiden Brüder Velasco Gil entschlossen sich im Jahre 2009, die Oliven von den Ländereien der Familie selbst zu verarbeiten, sie bauten eine Mühle und investierten in die Anschaffung von modernsten Produktionsgeräten und Klimatechnik. Sie verpflichteten sich einem hohen Qualitätsanspruch an ihr Olivenöl, das in der kurzen Zeit schon einige nationale und internationale Auszeichnungen erhalten hat. Daneben achten sie auf die höchstmögliche ökologische Ausgeglichenheit. Die Pflanzen bekommen nur das, was sie brauchen.

Das Olivenöl

Quaryat Dillar500 ml (gefiltert); Coupage: Hojiblanca, Picudo, Picual

Charakter:

Die kräftigen Aromen der Olivensorten Hojiblanca und Picual werden durch den Kontakt zu der süßlicheren Sorte Picudo abgemildert. Die Coupage wird jährlich neu sorgsam entschieden, so dass ein einzigartiges Olivenöl, eins aus dem Hause Quaryat, entsteht. Insgesamt ist es intensiv aber rund mit nicht aufdringlichen Bitterstoffen und Schärfeanteilen.

http://www.quaryatdillar.com

Oro Del Desierto, Almería

Lage und Klima

Die Provinz Almería im Südosten von Andalusien hat einiges zu bieten: das Mittelmeer, den Naturpark Cabo de Gata, Sierras und eine Wüstenregion, den Naturpark Desierto de Tabernas. Diese Region zählt die meisten Sonnenstunden Europas, verzeichnet kaum Niederschläge und gilt daher klimatisch als Wüste. Für einige Western-Filme bot sie die passende natürliche Kulisse.

Die Mühle

In dieser Region mit einzigartigen klimatischen Bedingungen liegt die renommierte Mühle „Oro Del Desierto“, geführt als Familienbetrieb der Familie Rafael Alonso Aguilera. Die Mühle arbeitet streng und konsequent ökologisch, nutzt Solarstrom und verfügt über ein eigens entwickeltes Bewässerungssystem, das etwa 35% Wasser einspart.

Die Nähe der Mühle zu den Olivenhainen ermöglicht eine Verarbeitung in weniger als 8 Stunden nach dem Pflücken. Es gibt ein Olivenölmuseum und ein ausgezeichnetes Restaurant, in dem mit den eigenen Olivenölen gekocht wird.

Das Olivenöl (über 90 Prämierungen weltweit)

Oro Del Desierto500 ml Hojiblanca BIO

Charakter:

Ein fein ausgearbeitetes mittelkräftiges Olivenöl, grüne, frische Fruchtnoten, Bitterstoffe und Schärfeanteile sind perfekt ausgewogen.

Oro Del Desierto500 ml Arbequina BIO

Charakter:

Das spezielle Wüstenklima reichert die milde Olivensorte Arbequina mit für die Sorte außergewöhnlich vielen Polyphenolen an, dadurch ist das Öl stabiler, d.h. länger haltbar, und es bewahrt seine Aromen.  Feine frische Fruchtnoten gehen mit zarten Bitterstoffen und Schärfeanteilen eine harmonische Verbindung ein.

Kontakt:

Oro Del Desierto

Tabernas, Almería

www.orodeldesierto.com

Die Mühle

Ölmuseum
mit Rafael sen.

Juan Colín, Córdoba

Lage und Klima

Die Landschaft der Provinz Córdoba ist geprägt von sanften Hügeln, die eine Höhe von etwa 450m erreichen. Weinbau und Oliven prägen das Bild einer Gartenlandschaft, die verschiedenen Grüntöne dieser beiden Nutzpflanzen färben die Landschaft. Das Klima ist mediterran mit sehr heißen Sommern und kühlen, regenreichen Wintern.

 

Die Mühle

Seit 1595 besteht die Ölmühle, allerdings war sie in einem verfallenen Zustand, als die Familie Bellido Vela sie vor etwa 25 Jahren erwarb. Sie investierte in die Einrichtung einer hochmodernen Mühle und restaurierte das alte Gebäude liebevoll, das heute ein Olivenölmuseum darstellt, in dem die Besucher die alte Form der Olivenölproduktion nachempfinden können. Das Öl, das er und sein Bruder heute produzieren, trägt den Namen der antiken Mühle: Juan Colín, der originale Schriftzug dekoriert die Etiketten der Flaschen. Die modernen Geräte im neuen Produktionsteil der Mühle sorgen für eine hochwertige Qualität des Olivenöls, die heute an ein Olivenöl virgen extra gestellt werden.

 

Das Olivenöl

Juan Colín 500 ml (gefiltert); Olivensorte: Arbequina

Charakter:fruchtig, fein, sehr mild

http://www.juancolin.com

Hacienda Guzman, Sevilla

Lage und Klima

Bei Eintritt in die Provinz Sevilla von Westen her öffnet sich eine weite, ebene Agrarlandschaft. Es ist die Ebene des Guadalquivir vor seiner Mündung in den Atlantik. Diese Ebene lässt der sommerlichen Hitze viel Raum, es ist die heißeste Region Spaniens mit milden Wintern.

Die Mühle

Die Hacienda Guzman liegt in der Provinz Sevilla nur wenige Autominuten von der Stadt entfernt.  Es ist ein beeindruckendes Anwesen, das an eine Südstaatenfarm  erinnert, ein bisschen “Vom Winde verweht”. Die Hazienda besteht seit dem 16.Jh., damals war sie die größte Ölmühle der Welt. Hernán Kolumbus, Sohn des berühmten Entdeckers, exportierte bereits Olivenöl von Guzman. Außerdem   war die Mühle einst Lieferant des Ölbedarfs der Königlichen Familie. Sie verfügt über ein Museum, in der man diverse Gerätschaften für die antike Olivenölproduktion sehen kann, bis hin zu einer gigantischen Presse, von der es im 16.Jh. drei gegeben hat,  und alten Amphoren. Im Außengelände kann man zur Anschauung Olivenbäume aus aller Welt sehen. Es gibt auch noch Pferde und eine Sammlung alter Kutschen. Die langjährige Tradition, die diese Mühle umgibt, ist deutlich zu spüren und hinterlässt einen ehrfürchtigen Eindruck. Heute stellt die Hacienda Guzman einige hochwertige, luxuriöse Olivenöle her in limitierter Auflage. Es ist die Linie „Gourmet“ der Hacienda. Die Öle werden sehr aufwändig produziert. Bei Eintritt in die Mühle werden die Oliven kurz erfrischt, um die Temperatur der Früchte nach dem Abernten vor dem Mahlvorgang abzusenken. Technologisch modernste Apparate, die alle sorgfältig überwacht werden, sorgen für optimale Konservierung der natürlichen Aromen.

Das Olivenöl

Hacienda Guzman Hojiblanca500 ml (gefiltert);  Olivensorte: Hojiblanca

(Hojiblanca ist auch eine Tafelolive)

Charakter:

Ausgeprägter Körper, kräftig, intensiv; grüne Früchte; Bitterstoffe und wenig Schärfeanteile, insgesamt aber ausgewogen