Hacienda Guzman, Sevilla

Lage und Klima

Bei Eintritt in die Provinz Sevilla von Westen her öffnet sich eine weite, ebene Agrarlandschaft. Es ist die Ebene des Guadalquivir vor seiner Mündung in den Atlantik. Diese Ebene lässt der sommerlichen Hitze viel Raum, es ist die heißeste Region Spaniens mit milden Wintern.

Die Mühle

Die Hacienda Guzman liegt in der Provinz Sevilla nur wenige Autominuten von der Stadt entfernt.  Es ist ein beeindruckendes Anwesen, das an eine Südstaatenfarm  erinnert, ein bisschen “Vom Winde verweht”. Die Hazienda besteht seit dem 16.Jh., damals war sie die größte Ölmühle der Welt. Hernán Kolumbus, Sohn des berühmten Entdeckers, exportierte bereits Olivenöl von Guzman. Außerdem   war die Mühle einst Lieferant des Ölbedarfs der Königlichen Familie. Sie verfügt über ein Museum, in der man diverse Gerätschaften für die antike Olivenölproduktion sehen kann, bis hin zu einer gigantischen Presse, von der es im 16.Jh. drei gegeben hat,  und alten Amphoren. Im Außengelände kann man zur Anschauung Olivenbäume aus aller Welt sehen. Es gibt auch noch Pferde und eine Sammlung alter Kutschen. Die langjährige Tradition, die diese Mühle umgibt, ist deutlich zu spüren und hinterlässt einen ehrfürchtigen Eindruck. Heute stellt die Hacienda Guzman einige hochwertige, luxuriöse Olivenöle her in limitierter Auflage. Es ist die Linie „Gourmet“ der Hacienda. Die Öle werden sehr aufwändig produziert. Bei Eintritt in die Mühle werden die Oliven kurz erfrischt, um die Temperatur der Früchte nach dem Abernten vor dem Mahlvorgang abzusenken. Technologisch modernste Apparate, die alle sorgfältig überwacht werden, sorgen für optimale Konservierung der natürlichen Aromen.

Das Olivenöl

Hacienda Guzman Hojiblanca500 ml (gefiltert);  Olivensorte: Hojiblanca

(Hojiblanca ist auch eine Tafelolive)

Charakter:

Ausgeprägter Körper, kräftig, intensiv; grüne Früchte; Bitterstoffe und wenig Schärfeanteile, insgesamt aber ausgewogen

 

 

Finca la Torre, Málaga

Lage und Klima Die Provinz Málaga hat mehr zu bieten als die Costa del Sol, z.B. zahlreiche Gebirgszüge, sog. „sierras“. Unmittelbar im Rücken der Stadt türmen sie sich in beachtlicher Höhe auf, teils grün, teils karger heller Fels. Es gibt landschaftlich schöne Routen in dieser Gegend, den Naturpark „El Torcal“ z.B. mit seinen bizarr getürmten Karstgesteinen, den berühmten Klettersteig „El caminito del rey“. Das Klima ist mediterran mild, die Winter in den höheren Lagen sind kühler und regenreicher als in der Küstenregion. Die Mühle Die Mühle Finca La Torre liegt in der Nähe der Stadt Antequera in einer windigen, leicht hügeligen Landschaft. Die Finca liegt inmitten der sie umgebenden Olivenhaine. Der Name „Finca La Torre“ geht zurück auf einen antiken Wehrturm auf einem Hügel, den die Araber aus Verteidigungszwecken errichtet haben, er stammt aus dem Jahre 1260. Auf dem Gelände gibt es außerdem einen antiken Mühlstein, der der Römerzeit zugeschrieben wird. Die Römer haben nachweislich aus der Provinz Baetica ( Andalusien) Olivenöl gewonnen und in Amphoren nach Italien gebracht. Die Finca produziert bewusst nur eine überschaubare Menge an Olivenöl, dieses aber von allerhöchster Qualität und in ökologischer Produktion (zertifiziert nach Demeter). Zahlreiche Prämierungen national und international sprechen für sich. In der Sorte „Hojiblanca“ hat die Mühle in diesem Jahr (2016) die höchste nationale Auszeichnung für „das beste Olivenöl Spaniens“ erhalten. Das Olivenöl Finca La Torre Hojiblanca, 500 ml BIO, gefiltert Charakter: Mittelintensiv fruchtiges Olivenöl mit fein abgestuften, ausgewogenen Bitterstoffen und Schärfeanteilen. Nachhaltiges Olivenaroma im Mund. Tipp: ein paar Tropfen auf Ananas oder Melone geben! Spannende Verbindung der Aromen Finca La Torre Limón 250 ml Für dieses Zitronen-Olivenöl werden die Schalen von (Bio-) Zitronen mit den Oliven zusammen gemahlen. Die ätherischen Öle der Zitrone verbinden sich mit dem feinen Olivenöl zu einem wunderbaren zitronig frischen Aroma.

 

mit Borja

Adios!

                

Im schönen Freilichtmuseum Lindlar hatte ich am vergangenen Wochenende (25./26.8.2018) meine letzte Verkaufsveranstaltung. Alle Olivenöle sind verkauft und bringen letztmalig denen Freude, die ein erstklassiges Olivenöl zu schätzen wissen.

Bei allen treuen und interessierten Kundinnen und Kunden bedanke ich mich für das Vertrauen.

Nach 6 Jahren stellt OroLíquido den Handel mit feinem andalusischen Olivenöl ein. Meine Liebe zum Produkt und zum Land lebt weiter, ich werde weiterhin regelmäßig in Andalusien sein, das mir zur zweiten Heimat geworden ist. Viele Olivenölproduzenten sind mir als Freunde ans Herz gewachsen, mit ihnen werde  ich gerne innerhalb und außerhalb der Fincas Zeit verbringen.